• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Außergewöhnliche Anime 2016/2017
#1
Außergewöhnliche Anime 2016 / 2017 und folgende

Um mein Thema um außergewöhnliche Anime übersichtlich zu halten, habe ich beschlossen, für die folgende Zeit einen neuen Thread zu erstellen.

Bitte behaltet dabei im Sinn, dass ich keinen Mainstream aufliste, sondern eher "mature Anime for an Adult Audition"sprich ernste, reifere Anime für ein eher erwachsenes Publikum. Das ist mein einziges Kriterium. 

Die Anime, die ich nenne, werden folgerichtig demnach nicht jeden Geschmack treffen. Meine Auflistung soll euch helfen, eure Suche nach tiefergründigen Anime zu verkürzen.  Stöbert in der Liste und sucht euch aus, was euch gefällt, ohne mit mir einer Meinung sein zu müssen.

1. Ajin

2. Erased

3. 91 Days

4  Onihei

5. ACCA 13 ku Kansatsu-ka

6. Project Itoh

7. Shouwa Genroku Rakugo Shinjuu

8. Ninja Girl & Samurai Master

9. Saga of Tanya the Evil

10. Scum's Wish


****
[Bild: Devil.May.Cry.full.1575839.jpg]
Antworten
#2

Ajin - The Demi-Human

Produziert in  CGI - Technik (Computer Generated Imagery)

Ajin ist ein zeitgemäßes Anime, welches sich der aktuellen Thematik des Terrors konsequent annähert und es ebenso konsequent bildhaft umsetzt. 

Der Trick hierbei ist, dass uns als Hauptcharakter nicht lediglich ein Radikaler vor die Nase gesetzt wird, der tötet um ins Paradies zu gelangen oder seine persönlichen Ideale umsetzen will oder aus purer machtgier Leute umbringt.

Die Erzähler der Geschichte finden außerhalb von Religion und Politik eine Methapher für den Terror, der uns bedroht und Angst und Unsicherheit schürt. Die Methapher wird durch eine neue Rasse verkörpert, die sogeannten Ajin – das sind Menschen, die ein Wesen besitzen, durch welches sie unsterblich werden.

Dieses Wesen sieht aus, wie ein aus Asche oder Rußpartikeln geformter Schatten.  Es windet sich aus aus dem Körper eines Ajin heraus. Es wächst heran zu einem Riesen. Oft wirkt es wie ein schwarzer Ganzkörperverband, aus dem der Körper verschwunden ist und nur der leere Verband übrig ist.

Diese Riesen haben einen eigenen Willen, aber sie können kontrolliert werden. Es liegt einzig am Ajin, also an dem Wirt des Schattens, ob und wie der Schatten unter Kontrolle ist. Bringt ein Ajin genug Selbstvertrauen und vor allem eigene Willenskraft auf, kann er den Schatten zähmen und trainieren, denn Schatten sind lernfähig. Es gibt verschiedene Stufen: zu Beginn äffen sie den Ajin nach, dann entwickeln sie eine Art Eigenleben und dann in der dritten Phase lernen sie mit dem Ajin zusammen zu arbeiten, wenn der Ajin sich um sie bemüht und ihn trainiert. Sie lernen dann, bestimmten Kommandos zu gehorchen.

Ein Schatten will stets das Leben des Ajin beschützen. Die Unsterblichkeit der Ajin ist somit keine echte Unsterblichkeit, sie ist lediglich eine ständige Wiederbelebung durch seinem Schatten. Das ist, soweit man uns dies sehen lässt, die große Aufgabe eines Schattens: seinen "Wirt" am Leben zu erhalten. Wobei nicht sicher ist, ob ein Schatten ein Parasit ist, oder ob er der Persönlichkeit des Ajin einfach entspringt, sich sozusagen materialisiert.

Man sagt: in dem Augenblick,in dem ein Mensch stirbt, wird der Körper 21 Gramm leichter. Man spekuliert, ob dies die Seele sei. Vielleicht sind die Schatten der Ajin diese 21 Gramm, sprich die Seele. Es spricht sehr vieles dafür, zum Beispiel die Tatsache, dass ein Schatten immer die Persönlichkeit des Ajin wiederspiegelt. Jeder Ajin hat somit einen einzigartigen unverwechselbaren Schatten, soll heißen, sie unterscheiden sich alle, ähnlich wie die Persona aus der Shin Megami Serie.

Wie sich leicht erahnen lösst, ist die unvermeidliche Konsequenz aus der Unsterblichkeit der Ajin,  dass man auf sie die Jagd eröffnet. Ein Ajin ist Freiwild. Das hat zwei Gründe: zum einen ist es das Fremde, dass Angst macht und somit bekämpft wird, zum zweiten ist es die Überlegenheit der Ajin, die unterdrückt werden muss. An den Ajin die man fängt, werden Experimente durchgeführt, um besser zu verstehen, wie sie funktionieren. Die Experimente sollen aber nicht helfen, einen Ajin zu mögen, sich gar anzufreunden, sondern, es soll helfen, ihn besser unterdrücken zu können. 

Dazu sei angemerkt, dass normale Humanoide, die Schatten der Ajin nicht sehen können. Falls ein Schatten eines Ajin angreift, trifftt es einen also immer unvorbereitet.

Die einzige reelle Chance, die ein Mensch gegen einen Ajin hat, besteht darin, sich mit einem Ajin zu verbünden. Denn jeder Ajin kann den Schatten eines anderen Ajin sehen. Die Schatten der Ajin können sich gegenseitig bekämpfen. 

Das Anime handelt folgerichtig davon, dass sich Ajin unter einem Anführer zusammenfinden, um für die Freiheit – oder Herrschaft – der Ajin zu kämpfen. Der Anführer dieser Gruppe ist der Antagonist zu unserem Hauptcharakter. Sie sind die Gegenpole.

Und hier dreht sich das Karussell der Gewalt immer schneller. Spannend wird es da, wo die Menschen sich Tricks einfallen lassen, um die Ajin ihrer Schatten zu berauben. 

Alles in allem ist das Anime nicht nur spannend, sondern es liefert auch etwas zum Nachdenken. Bisher hat es nur die Frage unbeantwortet gelassen: was machen die Schatten, wenn es für einen Ajin gar keine Bedrohung gibt?

Das wäre doch die Lösung: Ajin als Bewahrer der menschlichen Kultur und Wissenschaft. Was hätte Leonardo da Vinci nicht alles erfinden können, wäre er ein Ajin gewesen oder hätte er einen Ajin zumindest als Schüler gehabt. Der hätte weiterführen können, was Leonardo angefangen hatte. Dann hätten wir vermutlich bereits im 16. Jahrhundert Computer gehabt. Aber ich schweife ab.

Kritik an diesem Anime bestand zum Teil in der CGI Technik. Ich bin eher sehr begeistert davon, dass die Japaner sich hier daran versuchen, allerdings muss ich zugeben, dass es an einigen Stellen mit der Umsetzung noch etwas hapert. Ganz: 0 wurde auch in CGI Grafik programmiert würde mich interessieren, ob und inwieweit es besser aussieht.

Was mich an der CGI Technik begeistert, sind die Bewegungsabläufe. Meiner Meinung nach sind diese viel natürlicher, als wenn es nur gezeichnet ist, da man 3D viel mehr Einzelheiten einfangen kann, wie zum Beispiel eine bestimmte Drehung des Körpers oder ein Wippen beim Rennen ect. Das ist in CGI viel dynamischer als in der Trickzeinung. Auch die Bewegungsabläufe beim normalen Gehen sind wesentlich besser, als wenn es nur gezeichnet ist.

Problematisch sind manchmal die Übergänge zwischen den gezeichneten Dingen und der CGI Grafik. Das konnte ich aber ignorieren, weil das Anime so spannend und rätselhaft ist.

Jetzt im Winter 2016/2017 wurde die zweite Season abgeliefert. Ich bin gespannt auf die dritte.

Ajin OVA
Mittlerweile sind die bereits ausgestrahlten zwei Staffeln auch als Filme veröffentlicht worden. Wer einen Film bevorzugt, sollte Ajin OVA mit einer Suchmaschine aufrufen und dann einen Seite ausuchen. Derzeit gibt es drei Filme von der Serie.

****
[Bild: Devil.May.Cry.full.1575839.jpg]
Antworten
#3
***
Erased
Erased ist ein Thriller und schon von daher eine Rarität.

Erased handelt von Satoru Fujinuma, einem jungen Mann, der die Fähigkeit hat, in ganz bestimmten Stress-Momenten einige Augenblicke zurück in die Vergangenheit reisen zu können, um etwas zu tun, was den Stress-Moment verhindert.

Als er in schwere Not gerät, springt er wieder einmal zurück, landet aber wider Erwarten in seiner Kindheit, wo er beginnt das Rätsel um den Tod einer Mitschülerin zu lösen. Das heißt: der Intellekt von Satoru Fujinuma bleibt wie der eines 20ig jährigen, aber er steckt plötzlich in seinem Kinderkörper und geht wieder in die Grundschule. 

Das ist genau die Situation, die man sich wünscht, wenn man sagt: ich wünschte, ich könnte die Zeit zurück drehen. 

Was die Serie so spannend macht ist die Frage: kann ein sechs- oder achtjähriger Junge andere von seinen Plänen überzeugen?

Und sehr spannend ist auch, was man bewegen kann, wenn man es einfach mal probiert und sich zuerst selbst in Bewegung setzt.

Das ist eine der wenigen Serien, bei denen ich den nächsten Teil kaum abwarten konnte und jetzt traurig bin, dass die Geschichte zu Ende ist.

Das ist ein richtiges Gute-Laune-Anime und voller Suspense dazu. Diese Anmie kann ich wirklich uneingeschränkt jedem empfehlen.

So weit ich verstanden habe, lautet der japanische Titel Boku Dake Ga Inn Machi. HIer ein Screnshot vm Satoru Fujinuma als Kind mit seiner Mitschülerin:

[Bild: attachment.php?aid=584]

 


Angehängte Dateien
.png   Erased Young.png (Größe: 388,58 KB / Downloads: 80)
[Bild: Devil.May.Cry.full.1575839.jpg]
Antworten
#4
***
91 Tage



Diese Animeserie spielt während der Prohibition in den USA, in der es verboten war, Alkohol zu herzustellen, zu transportieren und zu verkaufen und der Schwarzmarkt buchstäblich nur so explodierte. (1920 - 1933). Die Geschichte ist 1933 zum Ende der Prohibition angesiedelt.

Allerdings geht es in 91 Tage weder um die Prohibition noch um die Machtspielchen der Mafia, sondern um die Grundprinzipien des menschlichen Handelns, die unserem Leben eine Richtung geben, man nennt das auch Motivation.

Im Fall von 91 Tage handelt es sich um die Rachegeschichte eines Waisenkindes namens Angelo Lagusa.  

Man sagt: im Krieg und in der Liebe sei alles erlaubt. Und so folgt, genau wie in in der Liebe, die Rache einem ihr innewohnenden unveränderlichen ewigen Prinzip. Aus diesem Grund sind der Zeitpunkt und das Setting, in dem die Geschichte der Rache erzählt wird, völlig zweitrangig. In 91 Tage sind es zufällig die 1930er Jahre, es könnte jedoch genauso gut die Antike sein oder das 24. Jahrhundert.  

Die Geschichte ist so alt, wie die Menschheit selbst. Bevor Kain seinen Bruder Abel erschlug, heißt es über Kain: Und Kạin entbrannte in großem Zorn, und sein Angesicht begann sich zu senken. 6  Hierauf sprach JAHWE zu Kạin: „Warum bist du in Zorn entbrannt, und warum hat sich dein Angesicht gesenkt? 7  Wird es nicht Erhebung geben, wenn du darangehst, gut zu handeln? Wenn du aber nicht darangehst, gut zu handeln, so kauert die Sünde am Eingang, und nach dir steht ihr tiefes Verlangen; und wirst du, ja du, die Herrschaft über sie erlangen?“(1. Buch Mose 5:4-7) Danach erschlug Kain seinen Bruder Abel. Hier wird transparent gemacht, was im Herzen vor sich geht, bevor es zu einer solchen Handlung kommt.

Allerdings war mir der Hintergrund in "91 Tage" nicht gleich von Anfang an klar, weshalb es bei mir zwei Anläufe gebraucht hat, es anzuschauen. Es lag auch daran, dass 1. die Stimmung wirklich düster ist und 2. ich nicht an dem Setting vorbei kam, mich hat das Thema Mafia und Prohibition zunächst gestört.

Jedoch ist mir die Serie nach dem Anschauen der ersten zwei Teile haften geblieben, sie hatte sozusagen einen ungemein positiven Nachbrenn-Effekt. In einem ruhigen Moment am Wochenende habe ich mich hingesetzt und die Serie nochmals angefangen anzuschauen um ihr eine zweite Chance zu geben.

Hierfür bin ich belohnt worden, denn in dem Anime wird eine sehr überzeugende innere Logik umgesetzt. Das ist bei weitem nicht selbstverständlich.

Anime verkörpern leider im Allgemeinen immer noch zu sehr die Unlogik. Erst gestern habe ich wieder ein Anime probe-geschaut, in dem die Charaktere (vorzugsweise weibliche) bei Gefahr wie blöde auf der Stelle angewurzelt stehen bleiben und sich kreischend umnieten lassen – oder zumindest fast. Mit so einem Blödsinn will ich meine Zeit nicht verplempern.

Wenn man in Gefahr ist, hat man drei Möglichkeiten: A) man schaltet die Gefahrenquelle aus oder B) man nutzt die Gefahr zu seinem Vorteil, was von Genialität zeugt oder C) man rennt weg (Selbsteinschätzung).

Das betrifft nicht nur Handlungsweisen, sondern auch Dialoge. Es gibt wenige Anime und TV-Serien, die gute Dialoge haben. Death Note ist dafür berühmt, Steins Gate und eigentlich sogar Ganz.

91 Tage hat einen Protagonisten, der taktisch vorgeht und logisch ist: entweder, er schaltet die Gefahrenquelle aus oder er nutzt sie zu seinem Vorteil (wie gesagt genial) oder er rennt weg. Hierbei tut Angelo Lagusa immer genau das Richtige im richtigen Moment. Ihm wird das Wegrennen beispielsweise nie als Feigheit ausgelegt, sondern immer als taktisch kluger Zug. Dabei ist er so überzeugend, dass ihm sämtliche Unterweltbosse viel Geld und hohe Positionen bieten, damit er für sie arbeitet. Allein - dies schlägt er aus, geht es ihm doch nur um die Rache. Das ist auf der einen Seite seine Schwäche und auf der anderen seine größte Stärke.

Vielen Anime-Charakteren wird nachgesagt, dass sie stereotyp aussehen und immer gleich. As trifft auf diesen Helden zu, jedoch ist es hier am richtigen Platz. Er legt ein Pokerface an den Tag, soll heißen, sein Gesicht verrät kein Gefühl. Er kalkuliert jeden seine Schritte klar, konsequent und beherrscht, um seiner Rache zum Erfolg zu verhelfen, ohne, dass seine Opfer nur den geringsten Verdacht hegen.

[Bild: attachment.php?aid=578]


Das ist sehr spannend aber - genau wie im Fall von Kain und Abel - auch sehr traurig.

Hinzugefügt sei noch, dass alle anderen Charaktere sehr individuell gezeichnet sind und Emotionen ausdrücken. Meiner Meinung nach ist dies eine der best gezeichneten Serien des letzten Jahres, was das Charakter-Design angeht. Hier Angelo mit einigen seiner Opfer:

[Bild: attachment.php?aid=579]

Wenn man die Serie bis zum Ende geschaut hat, braucht man unbedingt einen anderen Film, um nicht mehr zu traurig zu sein.


***


Angehängte Dateien
.jpg   91 Days Angelo Lagusa Augen.jpg (Größe: 15,01 KB / Downloads: 88)
.jpg   91 Dain Main _ Opfer.jpg (Größe: 21,28 KB / Downloads: 85)
[Bild: Devil.May.Cry.full.1575839.jpg]
Antworten
#5
***

Onihei

Onihei ist eines der visuell schönsten Anime seit bestimmt einem Jahr. Es ist das klassische Japan, genauer gesagt 1783 in Edo. Und dies wurde detailverliebt umgesetzt. Sowohl die Architektur als auch die Kimonos und die Landschaft sind alle sehr harmonisch gestaltet. 

Wir sehen Heizou Hasegawabei, dem Polizeichef, bei  der Arbeit zu. Er entstammt den Shogun und hat Verfügungsgewalt über Edo hinaus. Er besaß umfassende Befugnisse, um Verbrecher zu verfolgen und festzusetzen und war zu seiner Zeit von Gefolgsleuten wie Kriminellen gefürchtet und geachtet zugleich.

Wir erleben ihn warmherzig und nachsichtig und gleichzeitig als einen Menschen, der Gewalttätigkeiten  hasst. Genauer gesagt: es gibt den Ehrenkodex der Diebe: niemals vergewaltigen, niemals töten und niemals ein Opfer finanziell ruinieren. So lange dieser Codex eingehalten wird, drückt Hasegawabei schon mal ein Auge zu, aber sobald Gewalt ins Spiel kommt, greift er durch. 

Jede der Folgen war bisher eine abgeschlossene Geschichte in sich, obwohl es eine übergreifende Story zu geben scheint, die alle Teile locker miteinander verbindet. Man erlebt Hasegawabei immer auch mit der Familie und seinen Freunden und teilt gewalttätige, emotionale und auch romantische Momente mit ihm.

Die Serie ist genau das richtige nachdem man 91 Tage geschaut hat.

[Bild: ?u=http%3A%2F%2Fadala-news.fr%2Fwp-conte...00.png&f=1]

Eine Möglichkeit es zu schauen ist auf Anime 1 http://www.anime1.com/watch/onihei
[Bild: Devil.May.Cry.full.1575839.jpg]
Antworten
#6
***
ACCA 13 ku Kansatsu-ka


Das ist von meinem heutigen Streifzug meine Neuentdeckung. Wie die meisten Anime, über die ich hier schreibe, ist es ein Anime jenseits allem Mainstream. Es handelt von einem jungen, etwas phlegmatisch dreinschauenden Inspektor namens Jean Otus, der gern raucht. Er reist durch das Land und inspiziert alle einzelnen Distrikte, um dort zu überprüfen. ob Ordnung herrscht und nichts den Frieden bedroht. Er lebt mit seiner Schwester zusammen, die als Hausmeisterin in einem Hochhaus arbeitet, was ihnen eine schöne Wohnung auf dem Dach beschert.

Beide leben in dem Königreich Dowa, dass aus den 13 Distrikten besteht, die Jean bereist. Überall in diesen Distrikten gibt es Agenturen, die zu einer Organisation gehören, die man ACCA nennt, und für die Jean als Inspektor arbeitet. Diese war von 99 Jahren ins Leben gerufen worden, als ein Krieg das Land an den Rand der Zerstörung brachte. Seither wird es als Institution für den Frieden betrachtet.

Das Anime handelt davon, dass das Land zwar in Frieden existiert, jedoch unterschwellig Machtkämpfe und Korruption herrschen, bei denen Jean teilweise ins Schussfeld gerät, obwohl er keiner Fliege was zu leide zu kann - bzw. gerade deswegen. Überall ist vom Coup d'etat - sprich vom Putsch - die Rede und die einzelnen Personen beziehen langsam aber sicher Stellung. Interessant ist, wie der naive Jean immer wieder davon kommt, den Fallen entgeht, die ihm gestellt werden. Hauptsächlich machen ihn seine Ehrlichkeit und kühlen Überlegungen unantastbar. Er lässt sich bisher von seinen Entscheidungen nicht von Sentimentalität leiten, sondern er tut, was er tun muss, weil es sein Job ist, den er im übrigen nicht mag. Eigentlich ein typischer Beamter.

Es erinnert mich etwas an 91 Tage, nur dass es hier eine sehr viel positivere Färbung gibt als dort.

Die Animeserie ist eine Verfilmung des Mangas, das von - man höre und staune - von Square Enix in den Jahren 2013 - 2016 veröffentlicht worden war. Bisher sind erst drei Teile erschienen. Ich schaue sie auf Anime 1

[Bild: ?u=http%3A%2F%2Fimage.noelshack.com%2Ffi...ci.png&f=1]

[Bild: attachment.php?aid=577]




Angehängte Dateien
.jpg   Main Character 2ACCA13.jpg (Größe: 66,82 KB / Downloads: 100)
[Bild: Devil.May.Cry.full.1575839.jpg]
Antworten
#7
Project Itoh


In der Regel reflektiere ich hier über Anime Serien, aber wie auch schon in vorherigen Thread spicke ich meine Streifzüge auch mit dem einen oder anderen Film.

Dieses Jahr stolpere ich ständig über "Projekt Itoh", welches aus drei Filmen besteht:

Harmony
The Empire of Corpses
Genocidal Orgen - welches noch nicht erschienen ist.

Ich frage mich die ganze Zeit schon: was zum Geier ist Projekt Itoh???? Also nichs wie ran an die Spurensuche. Ich finde im Netz folgende Informationen: Satoshi Itō war ein japanischer Science Fiktion Author und Essayist. Er lebte von 14. Oktober 1974 bis zum 20. März 2009. Er starb deprimierend jung, mit 34 Jahren. Wie es auf Wikipedia heißt, kämpfte er seit 2001 gegen immer wiederkehrenden Krebs.

Er studierte an der Musashino Art University wo er auch graduierte. Nach Abschluss seines Studiums arbeitete er zunächst als Web-Designer, schrieb aber schon bald Geschichten, die er bei Wettbewerben einreichte. Die Erste, die er einreichte war Genocidal Organ. Er gewann zwar den Wettbewerb nicht, zog aber so viel Aufmerksamkeit auf sich, dass Genocidal Organ publiziert wurde. Harmony und Empire of Corpses folgten und galten nach ihrer Veröffentlichung als die besten Science-Fiction-Novellen ihrer Zeit. Itoh hat unter anderem an einer der Geschichten von Metal Gear Solid mitgewirkt.

Ein anderer Autor namens Toh Enjoe traf auf diversen Veranstaltungen und Nominierungen auf Itoh. Toh Enjoe  publizierte sein Werk "The Self-Reference ENGINE" 2007 bei Hayakawa Shobō. Es wurde zusammen mit Itoh's Genocidal Organ veröffentlicht. Seit diesem Zeitpunkt arbeiteten Itoh und Enjoe öfters zusammen. Ich erwähne es, weil Toh Enjoe die treibende Kraft hinter der Verfilmung von Itohs Werken ist.

Diese sind es in der Tat Wert verfilmt zu werden, da sie sich mit den Grundfragen unseres menschlichen Seins auseinandersetzen und den Fragen nachgehen, mit denen jeder im Leben konfrontiert wird: dem Bedürfnis nach einer Intakten Umgebung zum Beispiel spürt Itoh in Harmony nach. Ich konnte den Film aus watchanimemovie.com sehen.

HARMONY

Was mir am Film Harmony gefällt ist der Hauptcharkter Tuan, bzw. ihre Fähigkeit zur Selbstkritik und die Fähigkeit, über sich selbst hinaus zu wachsen. Sie lebt in einer Welt, in der Nanotechnologie das Leben der Menschen verlängert hat und andere Hightechnology aus ihrer Heimat ein "Paradies" gemacht haben. All das wird in Frage gezogen, als Terroristen die Nanotechnologie im Körper der Menschen manipulieren. Tuan, die im Dienste des größten Wissenschaftskonzerns steht und dort in der Sicherheitsabteilung arbeitet, gerät durch diesen Terrorakt in eine Situation, in der sie sich mit ihrer Vergangenheit aueinander setzen muss. Der Film ist in sich logis und sehr überzeugend und wird durch den Hauptcharakter getragen. Auch wenn ich nicht mit allen Schlusfolgerungen des Films einig gehe, ist dies ein sehr sehr empfehlenswertrer Film. Hier ein Screenshot von Tuan:

[Bild: attachment.php?aid=580]

Realfim
Wen die Thematik interesseiert, dem sei die Realfilm Serie INCORPORATED empfohlen. Sie behandelt in etwa das selbe Thema, wie HARMONY. Ich man kann sie zum Beispiel auf watchepisodesonline anschauen.


THE EMPIRE OF CORPSES


Dem Umgang mit dem Tod und der Frage, was die Seele ist, geht Itoh in The Empire of Corpses auf den Grund, bei dem er sich auf Frankenstein bezieht. Man kann sich hier ausuchen, wo man ihn streamt: voirfilms.co.

The Empire Of Corpses befasst sich mit der Frage, was passieren würde, könnte man einen toten Körper wiederbeleben. Die gesamte Argumentation und auch logische Entwicklung des Films hängt von folgender Beobachtung ab: In den ersten Momenten des Todes wird ein menschlicher Körper um 21 Gramm leichter. Der Film geht davon aus, dass diese 21 Gramm die Seele des Menschen ist. Phase 2: Wir beleben einen Körper wieder, aber vermissen die 21 Gramm, sprich die Seele. Was jetzt? Phase 3: Wir programmieren einen wiederbelebten Körper, damit er von Nutzen sein kann. Im Film ist dies möglich und zwar mit einer "Software" genannt "Necroware". Bedauerlich ist nur, dass auf diese Weise wiederbelebte Körper weder Emotionen zeigen, noch sprechen können. Spannend wird es für uns dadurch, dass wir mit "Freitag" ein Einzelschicksal vorgeführt bekommen.

Der Hauptcharakter des Films, John Watson, ist noch Universitätsstudent, als sein Freund stirbt. Er belebt ihn wieder und nennt ihn Freitag. Was er tut, ist verboten, jedoch sind einige Wissenschaftler vom Talent des Watson so begeistert, dass sie seine Tat decken. John Watson und sein Begleiter Freitag werden für wichtige wissenschaftliche Missionen eingesetzt, in denen es unter anderem darum geht, zu erforschen, was mit anderen wiederbelebten Körpern nicht so ganz stimmt. Denn: wiederbelebte Körper gibt es in rauen Massen, vor allem im der Armee. Bitte schaut euch den Film an, denn hier wurde klug weitergedacht. Hier ein Screenshot von John Watson und einer von Freitag:

[Bild: attachment.php?aid=581]

[Bild: attachment.php?aid=582]

Realfilm
In Zusammenhang mit Empire of Corpses möchte ich auf den Realfilm Film Dark City aufmerksam machen, in dem man ebenfalls der Frage nach der Seele nachgeht. Übrigens Kiefer Sutherland in eine seiner besten Rollen. Der Film ist auf Youtube in voller Länge zu sehen.  Dark City



******************

Genocidal Organ erscheint noch in diesem Jahr (Stand Februar 2017) Hier empfehle ich euch Trailer auf youtube.

In diesen Film geht es darum, dass eine handgemachte nukleare Bombe Sarajevo zerstört. Hieraus entwickelt sich ein Genozid anderer ethnischer Rassen.

[Bild: attachment.php?aid=583]

******


Angehängte Dateien
.jpg   Poject Itoh - Harmony_Tuan.jpg (Größe: 38,9 KB / Downloads: 91)
.jpg   Empire of Corpses_John Watson.jpg (Größe: 69,94 KB / Downloads: 83)
.jpg   Emire of Corpses_Friday.jpg (Größe: 303,64 KB / Downloads: 79)
.jpg   Genocidal Organ_Character.jpg (Größe: 82,59 KB / Downloads: 79)
Antworten
#8
Shouwa Genroku Rakugo Shinjuu

Rakugo ist eine alte japanische Vortragskunst ähnlich dem Stand-up Comedian im amerikanischen. Dabei unterhält der Solokünstler sein Publikum mit einer witzigen Geschichte, in der er allein alle Rollen der auftretenden Personen spielt. Hier auf Wikipedia gibt ein Foto von einer heutigen Rakugo Bühne.

Das Anime Shouwa Genroku Rakugo Shinjuu spielt sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart. Die Geschichte erlebt man aus der Sicht von Yotarou, einem ehemaligen Yakuza Mitglied, das frisch aus dem Gefängnis gekommen ist. Während seiner Zeit hinter Gittern hat Yotarou sich die Zeit damit vertrieben, Rakugo anzuhören, was sein Leben verändert hat. Er will fortan kein Gangster mehr sein, sondern Rakugo-Performer.

Kaum aus dem Gefängnis heftet sich Yotarou an die Versen von Yakumo Yuurakutei, eines berühmten Rakugo-Performers - sozusagen dem Star der Szene - und fleht ihn an, ihn als Schüler zu akzeptieren. Diesem bleibt letztlich nichts anderes übrig, als Yotarou bei sich aufzunehmen, um ihm eine Chance als Rakugo-Künstler zu geben.

Dort im Haus von Yakumo trifft Yotarou auf Konatsu, eine junge Frau, die ihn unter ihre Fittiche nimmt um ihm zu helfen, die Techniken des Rakugo zu erlernen. Yotarou erfährt so, das Konatsu die Tochter des größten Konkurrenten von Yakumo ist. Sein Name war Sukeroku Yuurakutei. Yakum, der Rakugo-Star, ist durch ein Versprechen an Konatsu gebunden, in dem er versichert, sich um Sukeroku Tochter Konatsu zu kümmern, sollte Sukeroku etwas zustoßen. Tatsächlich ist Sukeroku unter offensichtlich geheimnisvollen Umständen gestorben. Neben Rakugo und den Präsentationen der einzelnen Mitglieder auf der Bühne, handelt es in diesem Anime um diese mysteriöse Vergangenheit.

Anhand der Bilder würde ich sagen, dass noch sehr emotionale und dramatische Momente auf mich warten. Ich habe die Serie gerade erst angefangen und finde es ausgesprochen gut. Es ist sehr erstaunlich, was ein einzelner Mensch aus einer Geschichte machen kann, die er mit entsprechender Gestik erzählt. Man vergisst beim Zuschauen, dass er allein auf der Bühne ist, wenn er ein guter Performer ist.

Man kann es zum Beispiel auf Anime 1 anschauen.

Die drei Hauptcharaktere Yakum, Konatsu und und unser Ex-Yakuza Yotarou
[Bild: attachment.php?aid=585]

Konatsu
[Bild: attachment.php?aid=586]

Ex-Yakuza Yotarou
[Bild: attachment.php?aid=587]


***


Angehängte Dateien
.jpg   Rakugo Main Characters.jpg (Größe: 49,49 KB / Downloads: 65)
.jpg   Rakugo_Konatsu.jpg (Größe: 40,68 KB / Downloads: 63)
.jpg   Rakugo_Yotarou ex Yakuza.jpg (Größe: 45,44 KB / Downloads: 63)
[Bild: Devil.May.Cry.full.1575839.jpg]
Antworten
#9
Ninja Girl & Samurai Master

Dies ist von meinem heutigen Streifzug eine wunderbare Entdeckung, die einzelnen Folgen sind so kurz, ich würde fast sagen, es ist ein Sekunden-Anime - lol - nein ich glaube, wenn man das Intro abzieht, ist jede Folge zwei Minuten lang.

Es ist genau, was der Titel verspricht: ein Ninja Mädchen tritt in die Dienste eines Samurai, dessen Land von einem übermächtigen Heer belagert werden wird.

Wir erfahren in sekundenschnelle den Unterschied zwischen einem Samurai und einem Ninja, sehen, wie man den Feind ausspioniert und eine Gegenstrategie entwickelt. Den Ereignissen folget man sozusagen im zwei Miuten-Takt.

Dabei ist es so light-hearted - sprich fröhlich erzählt, dass es einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Dieses Anime versprüht Charme.

Die Grafik ist so typisch Manga-mäßig, sowas schaue ich sonst gar nicht, aber hier ist zum Glück der Thread für das Ungewöhnliche. Ich habe es auf Crunchyroll gestreamt, jedoch gibt es dort Restriktionen, wenn man keine Mitgliedschaft hat. Vielleicht unkomplizierter ist es auf Animemeta anzuschauen, bisher gibt es wohl erst die Version mit englsichen Untertiteln.

[Bild: attachment.php?aid=588]

*****


Angehängte Dateien
.jpg   Ninja Girl & Samurai Master.jpg (Größe: 120,97 KB / Downloads: 47)
[Bild: Devil.May.Cry.full.1575839.jpg]
Antworten
#10

Saga of Tanya the Evil

Sage of Tanya the Evil ist meine zweite Entdeckung für Heute. Über diese Serie bin ich schon länger gestolpert. Ich fand den Hauptcharakter unglaublich stark, hatte aber wegen der Thematik bedenken. Es muss mal wieder Deutschland herhalten und der zweite Weltkrieg. Und ja, Tanja ist das, wonach es aussieht: ein böses Mädchen beim Militär und das in einer Führungsposition.

[Bild: attachment.php?aid=589]

Das interessante am Anime ist, dass Tanja aus der Zukunft kommt und sich an alles erinnert, ählich, wie der Junge in Erased. Sie landet in Europa vor dem zweiten Weltkrieg, jedoch ist es eine Zeit, in der Magie exisitert. Die Charaktere fliegen durch die Luft und agieren vom Himmel aus. Tanja ist Atheist (also jemand der die Existenz eines Gottes leugnet), wird aber durch ihre Umstände gezwungen, vor ihren Schüssen zu beten. Na, wenn das nicht interessant ist.

Interessant ist auch, dass mit der Zeit Tanjas Magie immer stärker ist, und sie sich zu fragen beginnt, ob dies Taktik des Gottes ist zu dem zu beten sie gezwungen ist. Ist sie eine Marionette im Plan dieses Gottes?

Gestreamt wird es unter anderem Crunchyroll, aber wegen der bekannten Restriktionen empfehle ich, eine andere Seite zu nehmen, zum Beispiel Ryuanime.com.


***


Angehängte Dateien
.jpg   Tanja The Evil.jpg (Größe: 43,91 KB / Downloads: 43)
[Bild: Devil.May.Cry.full.1575839.jpg]
Antworten
#11

Scum's Wish

Dies ist eine Geschichte von der Liebe und ihren Verwirrungen.

Der Hauptcharakter Hanabi ist ein Mädchen, das in ihren Freund Kanai aus Kindertagen verliebt ist. Er erwiedert diese Gefühle nicht, sondern hat seinerseits Gefühle für eine andere Frau. Vielleicht ist es mit dieser Liste einfacher:

Hanabi liebt Kanai
Kanai liebt Akane
Ecchan liebt Hanabi
Mugi liebt Akane
Akane liebt sich selbst

Dabei darf bezweifelt werden, dass Kanai Hanabis Gefühle kennt. Er ist älter als sie und sieht sie als kleine Schwester. Hanabi fühlt sich verletzt und leer und um diese Leere auszufüllen, schließt sie mit Mugi einen Packt für eine Freundschaft, in der romantische Gefühle verboten sind.

Der Zuschauer erlebt die Gefühle der einzelnen Charaktere in intimen Selbstgesprächen in denen sie sich selbst ihre Gefühle aber auch ihre Kälte und Einsamkeit eingestehen.

Das ist sehr tiefgründig und spannend erzählt. Gestreamt fand ich es auf Ryuanime.com

[Bild: attachment.php?aid=590]

Zum jetzigen Zeitpunkt (Februar 2017) ist das Anime ongoing, letzte gestreamte Folge ist 5.


****


Angehängte Dateien
.jpg   Scums Wish.jpg (Größe: 28,87 KB / Downloads: 36)
[Bild: Devil.May.Cry.full.1575839.jpg]
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Außergewöhnliche Anime Filme und Serien Tabitha-Lee 62 18.924 08.11.2014, 19:06
Letzter Beitrag: Tabitha-Lee
  Gute Anime-Seiten Tabitha-Lee 3 2.162 29.10.2014, 23:06
Letzter Beitrag: Tabitha-Lee
  Interessante Anime Tabitha-Lee 25 5.485 16.12.2013, 09:25
Letzter Beitrag: Tabitha-Lee
  Anime und Manga Genre Tabitha-Lee 0 1.259 14.10.2013, 11:49
Letzter Beitrag: Tabitha-Lee
  Anime + Manga + Videogames + Cosplay + J-Pop + Merchandise + J-Culture = Akibatteru? Tony Gilver 0 1.586 29.06.2010, 12:36
Letzter Beitrag: Tony Gilver
  Du merkst das du in einem Anime lebst wenn.. Shinigami 21 6.792 03.09.2009, 14:08
Letzter Beitrag: Dark-Demon
  Wie seid ihr zu Manga und Anime Fans geworden Gast 32 7.204 02.09.2009, 16:33
Letzter Beitrag: Dantil

Digg   Delicious   Reddit   Facebook   Twitter   StumbleUpon  


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2017 MyBB Group.
Duende-v2| Copyright by iAndrew Modified by SubzR
Ranking-Hits ...